Home » Alles Geschehene fürchtet SEIN Wort: Erzählte Geschichte(n) für meine Generation als Erinnerung und für die nachfolgenden Generationen zur Information by Renate Golz-Fleischmann
Alles Geschehene fürchtet SEIN Wort: Erzählte Geschichte(n) für meine Generation als Erinnerung und für die nachfolgenden Generationen zur Information Renate Golz-Fleischmann

Alles Geschehene fürchtet SEIN Wort: Erzählte Geschichte(n) für meine Generation als Erinnerung und für die nachfolgenden Generationen zur Information

Renate Golz-Fleischmann

Published August 19th 2010
ISBN : 9783839156018
Paperback
260 pages
Enter the sum

 About the Book 

Januar 1945. Noch vier Monate wird der Krieg Europa beherrschen. Die Fronten im Osten brechen ein, die deutsche Wehrmacht ist auf dem Rückzug. Die Menschen in Schlesien und Ostpreußen fliehen vor der nahenden Front und hoffen auf Rettung im Westen,MoreJanuar 1945. Noch vier Monate wird der Krieg Europa beherrschen. Die Fronten im Osten brechen ein, die deutsche Wehrmacht ist auf dem Rückzug. Die Menschen in Schlesien und Ostpreußen fliehen vor der nahenden Front und hoffen auf Rettung im Westen, während die Menschen dort in Kellern und Bunkern Schutz vor den anhaltenden Bombenangriffen suchen. Eine Stadt nach der anderen wird in Trümmer gelegt. Zweihundert bis Dreihunderttausend schlesische Flüchtlinge geraten in die Angriffe auf Dresden. Die endlosen Elendszüge, die sich auf den vereisten Straßen Ostpreußens hinziehen, werden von zurückflutenden Wehrmachtsverbänden eingeholt und überrollt. Auch der Treck aus Quittainen, einem der Dönhoff´schen Güter, bleibt im Chaos der allgemeinen Auflösung stecken und zwingt die Flüchtenden zur Rückkehr. Umsonst die wochenlangen Vorbereitungen von Marion Gräfin Dönhoff für die Evakuierung des Dorfes. Die NSDAP hatte ein striktes Fluchtverbot verhängt, und als dieses aufgehoben und durch einen Räumungsbefehl ersetzt wurde, war es zu spät.Was geschah dann in Quittainen? Das erzählt Irmgard G.. In ihren Erinnerungen ersteht auch ein lebendiges Bild des Gutslebens, bevor die Gemeinschaft aus ihrem friedlichen Arbeits- und Lebensrhythmus herausgerissen wurde.Die miteinander verflochtenen Ereignisse in Ost und West haben Renate Golz- Fleischmann zu einem reflektierenden Rückblick auf das III. Reich, Hitler, den Krieg und die Folgen für die Deutschen veranlasst.Zeithistorische und biographische Elemente und Aussagen von Zeitzeugen verbinden sich in einer Collage zu einer ganzheitlichen Dokumentation.Ich habe mit wachsendem Interesse Ihre beeindruckende und spannende Dokumentation gelesen. Es ist gerade für die nachfolgende Generation sehr wichtig, dass solche Lebensgeschichten veröffentlicht werden. Dank Ihrer breiten historischen Kenntnisse haben Sie die einzelnen familiären Ereignisse überzeugend in die größeren Zusammenhänge eingeordnet.Dr. Ulrich Wagner, Ltd. Archivdirektor der Stadt Würzburg